Kaltes Plasma bei Mauke

Im Gegensatz zum Zahnproblem ist die Mauke gut sichtbar, besonders an hellen Füßen und bei nasser Witterung kennen fast alle Pferdebesitzer die schorfigen Wunden in der Fesselbeuge, die oft hartnäckig allen Behandlungen widerstehen und nicht selten zu dicken Beinen führen. Ging man früher davon aus, dass es vor allem hygienische Mängel in nassen Boxen und auf matschigen Böden sind, spielen nach neueren Erkenntnissen auch systemische Faktoren wie ein Überschuss an Eiweiß, Stärke und Zucker und Mineralmangel eine Rolle. Oft finden sich auch Mischinfektionen mit Milben oder Pilzen, die in schweren Fällen sogar einen Antibiotikaeinsatz erfordern können. Bewährt hat sich der Einsatz von Zinksalben und die Desinfektion mit Betaisodona-Produkten, während man besonders darauf achtet, die betroffenen Stellen sauber und trocken zu halten und gegebenenfalls sogar einen Verband anzulegen, um eine Sekundärinfektion zu erschweren. Eine interessante Ergänzung bei der Mauke Behandlung bietet nun das PlasmaVet. Hier wird Kaltes Plasma aus der sogenannten Plasmamedizin erzeugt, welches nicht nur die Keime reduziert, sondern durch die Verbesserung der Mikrozirkulation zur schnelleren Regeneration der gereizten Haut beiträgt.

Täglicher Heilverlauf über 4 Tage:

Kaltes Plasma bei Mauke Tag 1
Kaltes Plasma bei Mauke Tag 2
Kaltes Plasma bei Mauke Tag 3
Kaltes Plasma bei Mauke Tag 4

 

PlasmaVet® Vorteile bei allen Indikationen

Beschleunigte Wundheilung
Reduktion eines breiten Keimspektrums
entzündungshemmend
Steigerung der Mikrozirkulation
Optimierung der Sauerstoffsättigung
Antimikrobiell ohne Resistenzentwicklung
Einfache und zeitsparende Anwendung; nur 90 Sekunden
Ohne Einsatz von Medikamenten und ohne Nebenwirkungen